Baustelle Fieserbrücke: Stadt soll Fußgängerzone ausweiten

Der Verkehrsraum in Baden-Baden muss unbedingt neu aufgeteilt werden: zulasten der Autos und zugunsten von Menschen, die zu Fuß gehen und/oder mit dem Rad unterwegs sind. In diesem Sinne müssen wir Schritt für Schritt vorgehen. Deswegen haben wir zum “Shared Space” Antrag der FBB beantragt, die Fußgängerzone auszuweiten:

Hier der Wortlaut unseres Erweiterungsantrags:

“Wir beantragen, dass die Fieserbrücke, die Kreuzstraße und der Goetheplatz nach Beendigung der Baustelle „Fieserbrücke“ künftig als Fußgängerzone ausgewiesen werden analog zur schon existierenden Fußgängerzone. Hierfür sind zunächst keine Baumaßnahmen erforderlich, es genügt die verkehrsrechtliche Regelung und dieser öffentliche Raum kann dann später in die weiteren Gestaltungsplanungen miteinbezogen werden.

Wegen der aktuellen Baustelle sind die Bereiche im Moment schon für den fließenden Verkehr gesperrt und man kann feststellen, dass es nicht zwingend ist, an diesen Stellen durchfahren zu können. Wir befinden uns quasi schon in einer Testphase und sollten uns die Chance auf die
verkehrliche Veränderung nicht entgehen lassen.

Wir möchten die Verwaltung bitten, eine Entscheidung über den Antrag herbeizuführen, bevor die Baustelle fertiggestellt ist.”

Bei der Diskussion über den Antrag (es wurde nicht darüber abgestimmt), haben wir eine positive Resonanz erhalten. Ende Juli werden wir unsere Gemeinderatsklausur nachholen – und da wird genau das Thema Verkehr angesprochen – und zwar gesamtstädtisch.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel