Die ersten zehn Kandidatinnen und Kandidaten der Grünen für die Kommunalwahl 2019.

Kommunalwahl 2019

Wir Grüne bewegen Baden-Baden. Ökologisch, ökonomisch und sozial. Im Gemeinderat arbeiten wir mit Herz und Verstand für eine gesunde Umwelt, eine innovative Wirtschaft und Gesellschaft.

Hinweise zum Wahlsystem
Sie haben 40 Stimmen und können pro Kandidatin oder Kandidat bis zu drei Stimmen vergeben. Sie können auch den Stimmzettel der Grünen Liste unverändert abgeben.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat Baden-Baden nach Listenplätzen geordnet.

Und hier ist unser Wahlprogramm.

Bea Böhlen

52 Jahre, verheiratet, 2 Kinder. Vorsitzende d. Gemeinderatsfraktion und Landtagsabgeordnete

„Es verlangt Mut, laut zu sagen, was ist “

Jürgen Louis

68, selbst. Landschaftsgärtner, 1 Kind
Stadt- und Ortschaftsrat

„Eine Politik der Nachhaltigkeit ist mir wichtig“

Sabine Iding-Dihlmann

54, Rechtsanwältin, 2 Kinder

Stadt- und Ortschaftsrätin

„Grün aus Verantwortung“

Michael Velten

63, Kriminalbeamter i. R., 2 Kinder

Stadt- und Ortschaftsrat

„Fahrradverkehr endlich sinnvoll voranbringen“

Barbara Nießen

64, Referentin für Strukturförderung im Regierungspräsidium, Ortschaftsrätin

„Grün tut Baden-Baden gut”

Dr. Fabrice Gireaud

37, Politikwissenschaftler, 1 Kind Sprecher des Ortsverbandes

„Mein Ziel sind bessere Radwege für Baden-Baden“

Ursula Opitz

74, Schulmusikerin, 3 Kinder

Stadträtin

„Bezahlbarer Wohnraum für junge Familien“

Michael Bollinger

74, Journalist, 4 Kinder

Stadt- und Ortschaftsrat

„Glück ist für mich grün“

Ute
Förderer-Heers

57, Redakteurin

„Für eine bessere Politik“

Thomas Gönner

19, Schüler, Sprecher Grüne Jugend Baden-Baden/Rastatt

„Ideen statt Sprüche“

Angelina Louis

65, Bürokauffrau, 1 Kind
Vorstand im Ortsverband

„Nachhaltige Kommunalpolitik“

Christoph Feller

57, Kameramann, 1 Kind

„Eine bessere Zukunft kommt nicht von allein“

Gudrun Kist

59, Rektorin, 1 Kind

Ortschaftsrätin

„Wertschätzender Umgang mit Mensch und Natur“

Robert Hauns

61, Winzer, 1 Kind

„Ich stehe für die Erhaltung der Streuobstwiesen“

Lilli Fee Schulz

20, Praktikantin

„Einmischen bringt was“

Dennis Seiter

25, Student

„Neue Zeiten – neue Antworten“

Stefanie Ritz

46, Steuerfachgehilfin, 1 Kind
Vorstand im Ortsverband

„Umweltfreundlichere Energiegewinnung fördern“

Bruno Geiler

61, Redakteur, 3 Kinder

Ortschaftsrat

„Ausbau regenerativer Energien vor Ort“

Susanne Katerla

62, staatl. anerkannte Erzieherin

„Für eine soziale und kinderfreundliche Stadt“

Peter Kalmbacher

50, Kommunikationsdesigner

„Demokratie, Persönlichkeitsrecht und Naturschutz“

Sabine Peter

52, med. Kodierfachkraft, 3 Kinder Ortschaftsrätin

„Für eine Stärkung der örtlichen Vereine“

Jakob Hertweck

19, Schüler

„Wir haben keinen Planeten B.“

Jessica Dönges

42, Leiterin Ticketservice

„Wir machen die Politik bunter“

Michael Fritz

48, Dipl. Ing. Fahrzeugtechnik, 2 Kinder

„Mein Klimaziel: Endlich handeln!“

Susanne Ziller

52, Historikerin M.A./Angestellte, 1 Kind

„Bürgerschaftliches Engagement in vielen Vereinen“

Tobias Wäldele

39, Weinküfer/Winzer, 1 Kind

„Erhaltung unserer schönen Kulturlandschaft“

Heike Gonsior

55, Gärtnerin

„Ein gesundes Miteinander von Natur und Mensch “

Klaus Buschert

69, Dipl.-Bauingenieur

„Stärkung einer familienfreundlichen Infrastruktur“

Regina Lange

57, Kinderkrankenschwester, 2 Kinder

„Vielfalt und Nachhaltigkeit“

Frank Schaper

53, Elektrotechnikermeister

„Mehr E-Ladesäulen für unsere Stadt“

Gabriele Hörth

59, Altenpflegerin, 3 Kinder

„Die grüne Zukunft unserer Kinder stärken.“

Uwe Mayer

59, Illustrator

„Klimaschutz und sozialer Wohnungsbau“

Jennifer
Lehoux-Wäldele

48, B.A., Landwirtin, 2 Kinder

„Kleine landwirtschaftliche Betriebe stärken“

Ulrich Braszus

63, Rentner, 3 Kinder

„Stärkung der Vereine“

Jutta Oser

60, Betriebswirtin VWA, 1 Kind

„Grün = Offene und lebhafte Kommunikation“

Christoph
Schwarz-Demandt

61, Redakteur, 2 Kinder

„Zeitnahe und kompetente Politik vor Ort“

Karin
Kohlbrenner-Lange

52, freiberufliche Grafikerin, 3 Kinder

„Jetzt ist die Zeit zu handeln – Kommunal und global“

Thierry Quéré

56, Lehrer, 2 Kinder

„Für eine pestizidfreie Stadt ohne Insektensterben“


Carola
Janssen-Drexler

62, Hausfrau, 4 Kinder

„Nachhaltigkeit für unsere Kinder und Enkel“

Hans Lange

62, Messtechniker, 2 Kinder

„Grün aus Liebe zur Natur“