Radverkehrskonzept: Bisher nur 20 Prozent umgesetzt – Grüne fordern Stelle für nachhaltige Mobilität

Die Öffnung von Einbahnstraße für den Radverkehr, wie hier in der Weinbergstraße im Herbst 2019, ist Teil des Radverkehrskonzept. Dessen Umsetzung verläuft allerdings schleppend.

Im Bauausschuss gab es in der letzten Sitzung einen Zwischenbericht zum Radverkehrskonzept der Stadt.

Bisher wurden gerade mal 20% der Maßnahmen umgesetzt, für uns ist das inakzeptabel.

Unser Stadtrat Thomas Gönner äußerte sich folgend:

“Für uns ist das sehr ernüchternd. Seit 2013 existiert das Konzept und die Mehrheit der Maßnahmen wurde noch nicht mal begonnen! In dem Tempo benötigen wir bis 2040 oder 2050, das kann nicht unser Anspruch sein. Frau Oberbürgermeisterin Mergen betont immer, wie wichtig ihr das Radfahren sei, doch der politische Wille zur Umsetzung fehlt aus unserer Sicht völlig! Land und Bund schmeißen gerade mit Fördergeldern um sich. Da könnte endlich mal was vorwärts gehen.”

Um das ordentlich zu nutzen haben wir einen Antrag gestellt, Baden-Baden soll sich um Fördermittel für eine Personalstelle für nachhaltige Mobilität bemühen.

Wir bleiben weiter an dem Thema dran und machen Druck!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel